Beratungsangebote

Es gibt an unserer Schule neben der Klassenlehrkraft und der Schulleitung weitere Ansprechpartner, wenn Sie oder Ihr Kind eine besondere Frage haben.

Für jeden Beratungsfall gibt es an unsrerer Schule speziell ausgebildete Kräfte, die Ihnen oder Ihrem Kind gerne weiterhelfen.

Bei manchen Beratungsfeldern kommt es aber zu Überschneidungen oder zu vielschichtigen Ansatzmöglichkeitten. Daher kann es sein, dass mehrere Beratungsdienste mit Ihnen oder ihrem Kind arbeiten.

Die erste Anlaufstelle für Sie und Ihr Kind sollte jedoch weiterhin die Klassenlehrkraft sein.

Übersicht über inner- und außerschulische Hilfsangebote

Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS)

 

 

 

 Was ist Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS)?

JaS ist eine eigene Einrichtung der Jugendhilfe (§13 SGB VIII) innerhalb der Schule. Sie hilft insbesondere sozial benachteiligten jungen Menschen bei persönlichen und schulischen Fragen, schwierigen Lebenslagen und in ihrer Persönlichkeitsentwicklung. Sie unterstützt die schulische, soziale und berufliche Integration der SchülerInnen.

Katharina Steinmetz

Sozialpädagogin (B.A.)

 

Tel.: 09522/304407-45

E-Mail: katharina.steinmetz@brk.de

 

 

Sprechzeiten:

Montag, Dienstag & Donnerstag      8:00  – 13:30 Uhr

Dienstag                                          12:30 – 16:00 Uhr

 

Mein Büro finden Sie gleich neben dem Kiosk.

Die JugendsozialarbeiterInnen:

  • beraten kostenlos
  • auf freiwilliger Basis
  • und unterliegen der Schweigepflicht

 

Beratung und Unterstützung für Schülerinnen und Schüler: Beratung und Unterstützung von Eltern und Erziehenden: Angebote für Klassen und Gruppen:
  • Du kannst zu uns kommen, wenn du Sorgen in der Schule oder zu Hause hast.
  • Oder wenn du persönliche Themen und Fragen besprechen möchtest.
  • Wir suchen bei Konflikten mit MitschülerInnen mit euch nach passenden Lösungen.
  • Wir können dich vertraulich beraten, denn wir haben Schweigepflicht.
  • Wir können dir helfen, passende Unterstützungsmöglichkeiten zu finden.
  • Wir begleiten dich gerne zu Ämtern, Beratungsstellen, Fachärzten oder anderen Diensten.
  • Sie können sich an uns wenden, wenn Sie sich Sorgen um ihr Kind machen. Es kann sich dabei um schulische oder auch um persönliche Anliegen handeln.
  • Wir beraten Sie gerne bei Erziehungsfragen oder vermitteln Sie bei Bedarf an andere geeignete Stellen.
  • Wir stehen in engem Kontakt zu SchülerInnen, LehrerInnen und der Schulleitung, sowie anderen sozialen und medizinischen Diensten im Landkreis, um bei Bedarf auf direktem Weg gute Problemlösungen zu finden.
  • Wir beraten vor Ort in der Schule. Nach Bedarf können Gespräche bei Ihnen zu Hause oder bei anderen beteiligten Fachstellen stattfinden.
  • Wir führen Klassenprojekte zu verschiedenen Themen durch, z.B. Klassenklima, Klassen-gemeinschaft, Umgang mit Konflikten und Streit, Mobbing, oder Gewaltprävention.
  • Wir bieten Projektgruppen und Kooperationsprojekte an.

 

Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Hassberge

Datenschutzerklärung

 

Mobiler sonderpädagogischer Dienst

Tricastiner Platz 3
97437 Haßfurt
Tel: 09521 / 95 281 0
Fax: 09521 / 95 281 18
EMail: verwaltung@spfz.de

Die Mobilen Sonderpädagogischen Dienste unterstützen Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf an den allgemeinbildenden Schulen.

Aufgaben:

Die Mobilen Sonderpädagogischen Dienste unterstützen die Unterrichtung von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf, die eine allgemeinbildende Schule besuchen können. Sie diagnostizieren und fördern Schüler, beraten Lehrkräfte, Erziehungsberechtigte und Schüler, koordinieren sonderpädagogische Förderung und führen Fortbildungen für Lehrkräfte durch.

Mobile Sonderpädagogische Dienste werden im Regierungsbezirk Unterfranken für folgende Förderschwerpunkt angeboten:

  • Sehen
  • Hören
  • körperliche und motorische Entwicklung
  • geistige Entwicklung
  • Sprache
  • Lernen
  • soziale und emotionale Entwicklung

Anmeldung erfolgt durch die Lehrkraft in Absprache mit den Eltern.

 

Zuständige Beratungslehrkraft

Maria Göb (Beratungslehrerin)

Grundschule Eltmann

E-Mail: beratung@grundschule-eltmann.de

Beratung von Lehrern, Eltern und Schülern. Die Beratung ist freiwillig und vertraulich.

Aufgaben:

Schullaufbahnberatung

Informationen zu Schullaufbahn und Übertritt

Diagnostik und Beratung bei

  • Lern- und Leistungsproblemen
  • Verdacht auf Lese-Rechtschreib-Störung und Dyskalkulie
  • Verhaltensauffälligkeiten

Anmeldung erfolgt durch die Lehrkraft in Absprache mit den Eltern oder durch die Eltern selbst.

Zuständige Schulpsychologin

Sabine Kröner (Schulpsychologin)

Schulamt im Landkreis Haßberge

Am Herrenhof 1

97437 Haßfurt

Tel.: 09521/27-347

E-Mail: sabine.kroener@hassberge.de

Beratung von Lehrern, Eltern und Schülern. Die Beratung ist freiwillig, vertraulich und unterliegt der Schweigepflicht.

Aufgaben:

Diagnostik und Beratung bei

  • Lern- und Leistungsproblemen
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Emotionalen Problemen
  • Ängste im schulischen Kontext (z.B. Prüfungsangst; Schulangst etc.)
  • Hochbegabung
  • Vorzeitiger Einschulung

Anerkennung von Lese-Rechtschreib-Störungen für die Schule,

Krisenintervention.

Die Anmeldung erfolgt durch die Lehrkraft in Absprache mit den Eltern oder durch die Eltern persönlich.

Beratungsstelle Inklusion am Schulamt

Inklusiver Unterricht ist Aufgabe aller Schulen. Wir helfen besonderen Kindern bei der Suche nach dem individuellen schulischen Weg.

Wir sind eine Ergänzung zu den bestehenden Einrichtungen im Hinblick auf Fragen zur Inklusion.

Die Beratungsstelle steht allen offen:

  • Eltern
  • Lehrkräften
  • Erzieherinnen/ Erzieher
  • anderen am Netzwerk Schule und Kindertagesstätten beteiligten Personen

Wir bieten Beratung im vorschulischen und schulischen Bereich zu:

  • Schulwahl
  • Fördermöglichkeiten
  • Unterstützende Maßnahmen 
  • Informationen und Hilfsangebote zur Inklusion

Das Team der unabhängigen Beratungsstelle für Fragen zur Inklusion:

  • Sonderpädagogin Frau Sonja Reus, StRin im FöSch
  • Schulpsychologin für Grund- und Mittelschulen Frau Sabine Kröner, BRin

Erreichbarkeit:

Sie erreichen uns telefonisch immer mittwochs von 08.00 – 09.00 Uhr für Ihre Anliegen und Terminabsprachen.
Tel.:            09521/27-229
E-Mail:       beratungsstelle.inklusion@hassberge.de